Judo aus der Eberstadt

www.eberjudo.de

Am vergangenen Wochenende fand das Garbsener Teufelturnier statt, was als Sichtungsturnier des Niedersächsischen Judo Verbandes ausgeschrieben ist. Der MTV Vorsfelde war mit 5 Kämpfern am Start. 2 Gold- und eine Silbermedaille, sowie ein 4. und 5. Platz wurden erkämpft.

In der Altersklasse U15 hatte der MTV Vorsfelde drei Starter im Feld.

In der weiblichen Jugend kämpfte Mayleen Dittmann bis 57kg. Nach zwei erfolgreichen Kämpfen, die sie beide mit Haltegriffen im Boden für sich entschieden könnte, stand ihr im Finale eine Kämpferin aus Bremen gegenüber. Nach einer Führung musste Mayleen kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen, konnte sich im Goldenscore aber nochmals motivieren und siegte durch einen Uchi-mata (inneren Schenkelwurf), wodurch sie sich den ersten Platz sicherte. Dieses Ergebnis konnte sich auch ihr Zwillingsbruder Mathieu in der Gewichtsklasse bis 55kg sichern. Nach zwei gewonnen Vorrundenkämpfen, ebenfalls durch Bodentechniken, stand ihm im Halbfinale Luca Janzen aus Wiesbaden gegenüber. Es wurde ein offener Kampf mit Aktionen auf beiden Seiten. Doch erst im Goldenscore setzte Mathieu eine erfolgsversprechende Kontertechnik an. Somit stand ihm im Finale ein Kontrahent aus Hannover gegenüber. Nach kurzer Zeit konnte er einen sehenswerten Uchi-mata ansetzen, mit dem er sich den ersten Platz sicherte.


Ebenfalls bis 55kg kämpfte Laurent Herms. Nach langer Verletzungspause war dieses gut besetzte Turnier sein Einstieg. Den ersten Kampf musste er unglücklich abgeben, steigerte sich darauf aber von Kampf zu Kampf und sicherte sich zwei Siege. Erst im Kampf um Platz drei musste er sich seinem Kontrahenten aus Grasdorf geschlagen geben, weil ihm eine kleine Unaufmerksamkeit die Niederlage brachte und sicherte sich einen guten 5. Platz.

In der Altersklasse U18 gingen Heiko Heitgreß und Jonas Bertram auf die Matte. Heiko Heitrgeß startete mit noch wenig Wettkampferfahrung bei einem seiner ersten Turniere. In der Gewichtsklasse bis 78 Kg stellte er sich für drei Begegnungen auf die Matte. Im ersten Kampf hatte Heitgreß noch die Möglichkeit durch eigene Angriffe in Führung gehen, musste sich aber genau wie in den beiden folgenden Begegnungen vorzeitig geschlagen geben. Er belegte somit den vierten Platz.

Mit wesentlich mehr Wettkampferfahrung ging Jonas Bertram in der Gewichtsklasse bis 55,4 Kg an den Start. Den ersten Kampf führend, verlor er am Ende noch unnötig seine Auftaktbegegnung. Es folgte ein Sieg durch einen schönen Kombinationsangriff, sowie eine weitere Niederlage. Seinen letzten Kampf dominierte Bertram von Beginn an und beendete diesen mit einem deutlichen Sieg durch einen Haltegriff. Bertram belegt Platz 2.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen

1. Platz Mayleen Dittmann

1. Platz Mathieu Dittmann

2. Platz Jonas Bertram

4. Platz Heiko Heitgreß

5. Platz Laurent Herms